fotoApotheker
Frau Köhler
Inhaberin
Pillen
Beratung

Unsere Gesundheitstipps

Wir informieren Sie stets
mit aktuellen und wichtigen
Tipps für Ihre Gesundheit!

Informationen zu dem neuartigen Coronavirus und wie man sich davor schützen kann

In China treten zur Zeit vermehrt Erkrankungen durch ein neuartiges Coronavirus auf. Auch außerhalb von China, sogar in Deutschland, sind inzwischen Fälle der Erkrankung aufgetreten, allerdings waren die meisten Patienten zuvor in China. Coronaviren sind schon länger bekannt und unter anderem für schwere Atemwegsinfekte und Lungenentzündungen verantwortlich. Auch dieses neue Virus scheint schwere Lungenentzündungen zu verursachen. Diese sind vor allem für Patienten mit einem schwachen Immunsystem, oder vorherigen Grunderkrankungen gefährlich.

Am besten schützt man sich vor einer Ansteckung mit regelmäßigem, gründlichem Händewaschen mit Seife und Hände-desinfizieren. Erkrankte sollten beim Husten und Niesen immer Abstand zu anderen Personen halten, in ein Papiertaschentuch, oder die Armbeuge husten, oder einen Mundschutz tragen. Andere Personen sollten Abstand zu Erkrankten halten. Dies gilt nicht nur für das neuartige Coronavirus, sondern ist auch ein Schutz vor anderen Infektionskrankheiten, wie der sehr viel häufigeren Grippe oder Magendarm-Infektionen. Wenn man selbst gesund ist, ist es nicht unbedingt nötig in der Öffentlichkeit einen Mundschutz zu tragen. Die Welt-Gesundheits-Organisation (WHO) und das Robert-Koch-Institut (rki) in Deutschland überwachen und veröffentlichen alle Nachrichten zu der neuartigen Erkrankung. Sie entscheiden auch, ob gewisse Regionen aufgrund gehäufter Erkrankungsfälle gemieden werden sollten, oder andere Sicherheitsmaßnahmen notwendig sind.

Falls Sie selbst an starken Fieber, Husten oder Atemnot erkranken und innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt hatten zu einer Person, die an dem neuartigen Coronavirus erkrankt war, oder sogar selbst in China waren, sollten Sie umgehend Ihren Arzt oder ein Krankenhaus kontaktieren und am besten noch vor Ihrem Besuch über Ihren Verdacht benachrichtigen. Eine Infektion ohne Kontakt zu erkrankten Patienten, zum Beispiel über importierte Ware, kam bisher noch nicht vor und ist sehr unwahrscheinlich. Gerne beraten wir Sie in der Fleinsbach Apotheke, wie Sie sich am besten vor Infektionskrankheiten schützen können.

Ihre Apothekerin Alexandra Scollo

formular

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
8.30 Uhr - 18.30 Uhr
Samstag
8.30 Uhr - 12.30 Uhr

Telefon 0711 . 70 21 11
Fax 0711 . 70 89 107

info@fleinsbach-apotheke.de

logoKlein

Talstr.23
70794 Filderstadt (Bernhausen)

Wir akzeptieren in
unserem Hause bezahlmethoden